null

null Be a first mover: So springen Sie auf die neue Hype-App TikTok auf!

29.04.2020 | PR & Influencer Relations

Be a first mover: So springen Sie auf die neue Hype-App TikTok auf!

Nach Asien gewinnt TikTok auch hierzulande zunehmend an Popularität. Aufgrund des hohen Engagements und der steigenden Begeisterung für die Plattform wird sie für Schweizer Unternehmen immer interessanter. TikTok kann zukünftig als wirksames Kommunikations-Tool genutzt werden – vorausgesetzt Unternehmen schaffen es, die Aufmerksamkeit der Zielgruppe mit spannenden, kreativen und emotionalen Inhalten zu wecken. Wir zeigen Ihnen, worauf es dabei ankommt. 

Keystone-SDA / Ennio Leanza
Keystone-SDA / Ennio Leanza

 

 

Die Mehrheit der aktiven Nutzer von TikTok ist zwischen 16 und 24 Jahren alt. Mit der Plattform können die Nutzer Videos mit einer Länge von bis zu 5 Minuten aufnehmen. Aber auch hier gilt: in der Kürze liegt die Würze. Um eine bestimmte Zielgruppe zu erreichen, fügt man entsprechende Hashtags hinzu, die den Interessen der Follower entsprechen. Aktuell sind noch verhältnismässig wenig Unternehmen bei TikTok aktiv. Aufgrund der jungen Nutzer kann sich ein eigener Account für Unternehmen lohnen, deren Produkte oder Dienstleistungen für die junge Zielgruppe relevant sind. Wenn Unternehmen sich registriert haben, können sie dort unter anderem folgendes tun:
 

•    Eigenen Video-Content kreieren

•    Eigene Hashtag-Challenges inkl. Gewinnspiele erstellen, die idealerweise auf der «Entdecken»-Seite zu hohem Engagement führen

•    Individuelle Standbilder oder kreative GIFs kreieren, die die Zielgruppe in ihren Videos verwenden kann

•    Mit bekannten Tik-Tok-Influencern zusammenarbeiten, die für das Unternehmen originelle Inhalte, z.B. in Form einer Hashtag-Challenge, erstellen und auf ihrem Kanal veröffentlichen

 

Fazit: Da TikTok noch eine recht junge Plattform mit neuartigen Formaten ist, gibt es derzeit kein Erfolgsrezept. Möchte man als Unternehmen bei der jungen Zielgruppe auffallen, wird zukünftig kaum ein Weg an TikTok vorbeiführen. Dabei ist es wichtig, besonders schnell auf extrem kurzlebige Trends zu reagieren und abwechslungsreiche Videos mit einem originellen Anfang zu produzieren. Wie auch auf anderen Social-Media-Plattformen sollten Unternehmen die User nicht mit plumpen Product-Placements langweilen. Vielmehr kommt es auf ein gutes und spannendes Storytelling an. Kreative Videos mit Spass und Unterhaltung, die nur nebenbei auf subtile Weise gebranded sind, sollten im Vordergrund stehen.
 

Wenn Sie einen ersten Versuch mit TikTok als neuem Kommunikationstool in Ihrer PR Arbeit starten möchten, dann setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung:
pr@keystone-sda.ch.

 

 

 

…bleiben wir beim Thema Video: 

Keystone-SDA /  Anthony Anex
Keystone-SDA / Anthony Anex
Nutzen Sie die Kraft des Bewegtbildes
Wenn Sie Ihr Publikum in den Bann ziehen wollen mit hochkarätigen Keystone-SDA Videos oder internationalen und historischen AP Video Stories von unserem Partner Associated Press, dann sind Sie bei uns goldrichtig – neue Perspektiven von weltweiten Locations, trotz Corona-Krise! Unser Sales-Team freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme via sales@keystone-sda.ch oder +41 58 909 52 00.
Faszinierendes Storytelling im Kurzformat
Falls Sie massgeschneiderte Videos bevorzugen und mit eigenem Video-Content überzeugen wollen, der exakt nach Ihren Bedürfnissen erstellt wurde, stehen wir Ihnen mit dem journalistischem Know-How unserer erfahrenen VJs selbstverständlich sehr gerne jederzeit zur Seite. Kontaktieren Sie uns unter visualproduction@keystone-sda.ch oder +41 58 909 53 68.