null
Fotostiftung Schweiz
22.09.2021
50 Jahre Fotostiftung Schweiz

Das historische Archiv der Keystone-SDA arbeitet seit über 15 Jahren mit der Fotostiftung Schweiz zusammen, die dieses Jahr ihr 50-jähriges Bestehen feiert.

Faktencheck
22.09.2021
Die Computertomographie nach einer Covid-Impfung ist unbedenklich

Gemäss einer Behauptung auf Facebook soll nach einer Impfung eine Computertomographie nicht mehr möglich sein. Auch Fliegen sei problematisch. Aus den Kommentaren geht hervor, dass es sich bei der Behauptung um Covid-Impfstoffe handelt. Weiter kommentiert der Facebook-User vage, in der Impfung seien «Nanobots» enthalten, die gewisse Störungen verursachten. 

Faktencheck
15.09.2021
Covid-Impfung: Die Risikoreduktion kann absolut oder relativ sein

In diversen Beiträgen in den sozialen Medien kursiert die Behauptung, die Wirksamkeit des Covid-19-Impfstoffs liege bei 0,8 Prozent. Was hat es mit dieser Zahl auf sich? Wirkt der Impfstoff nun oder etwa doch nicht?

Faktencheck
08.09.2021
Covid-19-Infektion nicht die einzige existierende gesundheitliche Einschränkung

In einem in den sozialen Medien kursierendem Sharepic wird eine Anzahl der nicht-neu-infizierten Schweizerinnen und Schweizer angeben. Insgesamt sollen dies 99,974 Prozent der Bevölkerung sein. Im Kommentar dazu heisst es, es sei nicht zu vergessen, dass die Schweizer Bevölkerung gesund sei.

Assignments
07.09.2021
Sportclubs - Ins richtige Licht gerückt

Am 7. September 2021 startet in der National League die neue Eishockey-Saison. Die Vorbereitungen haben sich gelohnt: Die Spieler sind frisch portraitiert und das Mannschaftsbild auf der Webseite ist aktualisiert.

Corporates
01.09.2021
Wirtschaft und Finanzen

Die Visualisierung von Themen wie Vorsorge, Geldanlagen, Handel, Leistungsfähigkeit oder Nachhaltigkeit ist eine Herausforderung. Sie beanspruchen den Blick für das Wesentliche und eine Auseinandersetzung mit speziellen Perspektiven.

Faktencheck
01.09.2021
Die EMA-Datenbank listet lediglich Verdachtsmeldungen

So kursiert auf diversen Plattformen die Behauptung, 2021 seien im Zusammenhang mit Impfungen fast 19’000 Menschen gestorben. Dies wird mit einem nicht näher erklärten Ereignis von 1976 verglichen. Damals sei «eine Impfung vom Markt genommen [worden], nachdem 56 Menschen gestorben waren».

Tokyo 2020
26.08.2021
Bubble-Tagebuch

Unser Fotograf Peter Klaunzer hat ein fotografisches Bubble-Tagebuch gemacht, das von einem fernen Tokio, Volunteers und Covid-Kontrollen erzählt – ein Alltag im Zeichen der Pandemie.  

Faktencheck
25.08.2021
Indiens Errungenschaft: Benennung der Covid-Mutationen nach dem griechischen Alphabet

In den sozialen Medien wird nun mehrfach behauptet, es gebe gar keine indische Corona-Variante. Auch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) kenne keine indische Variante mit der Bezeichnung B.1.617. Ein Schreiben des indischen Ministeriums für Elektronik und Informationstechnologie soll diese These belegen.

Faktencheck
18.08.2021
Elektrofahrzeuge könnten auch hochwassertauglich gebaut werden

Im Anbetracht der Rettungseinsätze bei Hochwasser kursiert im deutschsprachigen Raum die Behauptung, dass bei Hochwasser keine einsatzfähigen Fahrzeuge mehr vorhanden seien, wenn es künftig nur noch Elektrofahrzeuge gebe. Die Begründung: Es komme zu einem Kurzschluss, wenn Elektrofahrzeuge ins Wasser geraten.

Faktencheck
11.08.2021
Bundesrat informierte korrekt zur Abstimmung über das Covid-Gesetz

Das rote Büchlein wird immer wieder kritisiert. So auch bei der Abstimmung vom 13. Juni 2021: In einem Facebook-Post werden dem Bundesrat «Taschenspielertricks» vorgeworfen. Er soll die heiklen Artikel 3a, 3b und 6a des Covid-Gesetzes erst Ende März 2021 hinzugefügt und diese nicht im Büchlein abgedruckt haben. Ebenso wird suggeriert, dass es in der Abstimmung auch um die Covid-19-Impfung gehe, obwohl der Bundesrat genau das Gegenteil festhielt.

Faktencheck
04.08.2021
Grenzüberschreitend verwendbare Impfpässe für EU-Bürger sind schon seit Jahren in Planung

Die EU habe «bereits 20 Monate vor dem Corona-Ausbruch» die Einführung von Impfpässen für die EU-Mitgliederstaaten ausgearbeitet. So lautet eine in den sozialen Medien kursierende Behauptung. Die Vorschläge dafür seien angeblich «gut versteckt in einem Dokument, das die Mainstream-Medien nicht publik machten». Dies sei «ein weiterer Beweis», – wofür, bleibt offen. Dazu werden der Screenshot einer Artikelüberschrift und ein Link zu einem EU-Dokument verbreitet.